Share this


Embed-Code für Video-Player (Breite 768px)

Embed-Code für Video-Player (Breite 560px)

Die Norwegerin Cecilie Skog war die erste Frau, die beide Pole und die höchsten Gipfel der Kontinente erreichte. Sie schwamm bei minus 50 Grad im Polarmeer, und durchquerte Grönland auf Skiern. Obwohl Cecilie Skog bei einem Drama am K2 ihren Ehemann verlor, ist sie weiter unterwegs an extremen Orten. In diesem Video ist die Norwegerin wieder an den Ort ihrer Kindheit - nach Alesund zurückgekehrt.

Cecilie Skog erzählt von Ihrer Expedition zur Antarktis. Zusammen mit ihren Tourenpartner, dem Amerikaner Ryan Waters, gelingt der Skandinavierin als erster Frau die Durchquerung der Antarktis beiderseits des Südpols ohne Segel oder andere Hilfsmittel ausschließlich dank eigener Muskelkraft. Das Duo benötigte 70 Tage für die insgesamt 1.800 Kilometer - alles auf Skiern. Mancher Tag bei der Durchquerung war für Cecile sehr frustrierend. "Wir schafften zum Teil nur sechs oder sieben Kilometer am Tag. Mann muss immer sein Ziel vor Augen haben und vor allem den Spaß nicht verlieren", sagt die gelernte Krankenschwester.

Cecilie Skog ist nicht nur die erste Frau, die mit Expeditionen den Süd- und Nordpol erreichte, sondern auch die erste Frau, der die Besteigung der Seven Summits, der jeweils höchsten Gipfel der Kontinente, gelungen war. Das tragischste Erlebnis ihrer Karriere war der Abstieg vom K2 im Jahr 2008. Am berühmt berüchtigten Flaschenhals, einem stark vereisten Couloir auf 8200 Meter, begrub damals eine Eislawine ihren Mann Rolf Bae. Bis heute schweigt sie bei Interviews zu dieser Tragödie.

Die Hompage von Cecilie Skog findest duHIER (nur in norwegischer Sprache)

Mehr Informationen zum Produzenten unter www.ydreamproduction.com

Bergans_0.png
Alles von Bergans bei globetrotter.de
Daunenjacken bei globetrotter.de
Daunen-Schlafsäcke bei globetrotter.de
Handschuhe bei globetrotter.de
Alles für die Winterausrüstung bei globetrotter.de
Salomon X-ADV 89 Grip Backcountry-Ski bei globetrotter.de