adidas ROCKSTARS 2012 – Die Routenbauer

Als am Wochenende Anna Puccio und Sean McColl beim adidas ROCKSTARS-Event in der Stuttgarter Porsche Arena abräumten, wurden sie danach von Fotografen belagert. Weniger im Blitzlichtgewitter stehen beim Top-Event der internationalen Boulderszene die Routenbauer. Dabei sorgen sie mit abwechslungsreichen Routen dafür, dass die Athleten zeigen können, was sie drauf haben. Routenbauer arbeiten im Hintergrund, machen aber einen wichtigen Job.

Alex Puccio und Sean McColl waren nicht zu stoppen. 1.500 Zuschauer sahen am vergangenen Wochenende zu, wie die beiden Boulderstars die Siegesfäuste stolz in die Höhe reckten: Sie sind die adidas ROCKSTARS 2012. Gespusht werden sie durch Live-Rockmusik. „Ich hatte hier ein großartiges Wochenende“, freute sich Sean.

Und das alles so glatt lief beim adidas ROCKSTARS Event, dafür hat unter anderem das internationale Routenbauerteam gesorgt. Reini Fichtinger ist der Chefroutenbauer. Der 37-Jährige klettert selbst seit 20 Jahren. Lange Zeit dominierte er zusammen mit Kilian Fischhuber die österreichische Kletterszene. Heute ist er Ausbilder der österreichischen Routenbauer. Zu Fichtingers Team gehören Matthias Woitzuck, Laurent Laporte und Chris Danielson. Gemeinsam tüftelten sie über mehrere Tage an den insgesamt 38 Boulderproblemen des ROCKSTAR Events. Das Team gehört zu den Top-Routenbauern weltweit. Sie sind dafür verantwortlich, dass die 70 Boulderstars beim Event zeigen konnten, was sie in Sachen Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Kreativität drauf haben. Und damit keiner benachteiligt wird, entwerfen sie zwei komplett neue, neun Meter hohe Boulderwände, die noch keiner der Boulderer vorher ausprobieren konnte.

Mehr Infos zum Event unter www.adidas-rockstars.com

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: 

EMBED-Code einblenden
Embed-Code (Breite 768px):

Embed-Code for Thumbnail with Video-link:

Facebook Kommentar