adidas ROCKSTARS 2012: Highlights

Dramaalarm beim adidas ROCKSTARS Event am vergangenen Wochenende in Stuttgart! Im spannenden Wettkampf setzten sich Alex Puccio und Sean McColl gegen die internationale Boulderelite durch. Neben Bouldern war genauso Headbanging in der Stuttgarter Porsche Arena angesagt: Live-Rockbands brachten Zuschauer und Boulderer zum Kopfnicken.

Die perfekte Mischung aus und Bouldern und Rockmusik? Die haben 1.500 Zuschauer am Wochenende beim adidas ROCKSTARS Event in der Stuttgarter Porsche Arena erlebt - eben kein trockener Wettkampf, sondern eine spektakuläre Mischung aus Kletterevent und Rockkonzert. Nach der erfolgreichen Eventpremiere im österreichischen Ötztal 2011 kämpften in diesem Jahr zum zweiten Mal die besten 70 Boulderer aus 20 Ländern um den Sieg. Den Rocksound zur Veranstaltung lieferte unter anderem die Schweizer Rockband Sideburn. Genauso brachte die Mund- und Stimmakrobatik der Human Beatboxer um Camero und Robeat die Halle zum toben.

Nachdem die sechsfache amerikanische Meisterin Alex Puccio (23) sich beim Vorjahresevent mit dem zweiten Platz begnügen musste, hatte sie in diesem Jahr die Nase vorn. „Letztes Jahr war ich zu langsam, da ich mir die Zeit genommen hatte den Boulder genau anzuschauen. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf hatte ich mir - für den Fall, dass ich das Superfinale erreiche - vorgenommen nicht zu schauen und einfach sofort den Boulder anzugehen!“, sagte Alex. Das Kraftpaket setzte sich im Finale gegen die Japanerin Akiyo Noguchi (23) durch. Mit einer optimalen Performance rockte besonders der Kanadier Sean McColl (24) den Fels. Im Finale verwies er den US-Amerikaner Jon Cardwell (23) mit einem perfekt ausgeführten Dyno auf den zweiten Platz. Dabei steht Siegen bei McColl auf der Prio-Liste gar nicht an erster Stelle. „Wir sind alle gut miteinander befreundet und mir war es nicht so wichtig, ob ich heute gewinne oder nicht“, meinte McColl.

Auch Bergsportlegende Reinhold Messner lobte das Event in der Porsche Arena, weil es mitten in der Stadt stattfindet und Zuschauern lange Anfahrtswege erspart. Und auch das Bouldern selbst macht ihm Spaß. „Neben Schnellkraft, Kreativität und Schnelligkeit braucht man auch ein gutes Köpfchen, weil man immer die richtige Kletterroute wählen muss", erklärt Messner.

Willst du mehr wissen über das adidas ROCKSTARS Event? Dann klick HIER

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: 

EMBED-Code einblenden
Embed-Code (Breite 768px):

Embed-Code for Thumbnail with Video-link:

Facebook Kommentar