AXA Foldable Series

Die neue Generation Faltschloss von AXA. Die Foldable Serie bietet Sicherheit und Komfort zugleich. Die AXA Foldable-Serien bieten einerseits den Komfort einer Kette, die einfach an festen Gegenständen befestigt werden kann, und andererseits die unkomplizierte Aufbewahrung und den leichten Transport des Faltschlosses in seiner Halterung.

Das Beste aus zwei Welten in einem einzigen Schloss kombiniert. Jedes einzelne Glied kann in drei Achsen bewegt werden. Dadurch lassen sich die Foldable-Schlösser extrem leicht durch die Fahrradspeichen ziehen oder an einem Objekt befestigen. Außerdem kann das Faltschloss problemlos in der formschönen Halterung verstaut und transportiert werden. Darüber hinaus bestehen die beweglichen Glieder aus gehärtetem Stahl und sind daher besonders schwer aufzubrechen oder aufzuschneiden.

Testsieger bei Stiftung Warentest sind zwei Bügelschlösser für 80 und 85 Euro. Es gibt aber auch gute Alternativen für 75 und 40 Euro. Grund­sätzlicher Nachteil der Bügelschlösser: Sie sind starr und unflexibel. Mehr Möglich­keiten zum Anschließen des Fahr­rads an einen dicken Pfahl oder an eine Abstell­anlage bieten Falt­schlösser bzw. Gelenkschlösser, deren starre Segmente – ähnlich wie bei Zoll­stöcken – unter­einander beweglich sind.

Noch mehr Varianten, das Fahr­rad zu sichern, bieten Panzer­kabel- und Kettenschlösser. Die relativ langen und flexiblen Kabel kommen vor allem als zusätzliche Sicherung infrage. So lassen sich damit der Rahmen sowie Vorder- und Hinterrad an eine Abstell­anlage anschließen.

Weitere Informationen auch bei im Video Stiftung Warentest Fahrradschlösser.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: