Bouldercup 2008 in Pforzheim: Der Weg ins Finale

Die Boulder-Wettkampfsaison 2008 läuft auf Hochtouren: Impressionen des dritten Deutschen Bouldercups in Pforzheim. Wer schaffte es, sich für das Finale zu qualifizieren?

In der zur Boulderstätte umfunktionierten Eishalle St. Maur im Pforzheimer Osten begannen die Herren in zwei, die Damen in einer Startgruppe die Qualifikation. Bei den Herren flashten Jonas Baumann (Wuppertal) und Markus Hoppe (SBB) alle vier Boulder und konnten nach wenigen Minuten Arbeitszeit wieder von der Matte gehen. Aber auch die weiteren Favoriten schafften die relativ einfachen Probleme auf Anhieb - nur zwei der 20 für das Halbfinale qualifierten Kletterer konnten "lediglich" drei bewältigten Boulder in der Vorrunde vorweisen.
Ähnlich stark zeigten sich die elf Damen: Gleich sieben Boulderinnen flashten alle vier Quali-Boulder! Zu den sieben gesellten sich Lisa Müller, Manuela Heise und Saskia Schuster, die sich einen Startplatz im Halbfinale sicherten.
Weitere Infos: www.mountains2b.com

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: