Challenge Roth - Der Langzeitklassiker

Doppelte neue Weltbestzeit beim 10. Challenge Roth. Mit neuer Weltbestzeit sowohl bei den Männern als auch den Frauen hat der Challenge Roth für alle Ewigkeit Triathlon-Geschichte geschrieben. Der Satz vom „Mythos Roth“ hat eine neue Bedeutung bekommen.

Nach nur einer Woche Unterbrechung ist die Weltbestzeit der Männer wieder da, wo sie hingehört: in Roth. Der überragend fightende Andreas Raelert siegte bei seiner Roth-Premiere mit einer Fabelzeit von 7:41:33 Stunden und damit mehr als vier Minuten schneller als der Belgier Marino Vanhonacker, der sich gerade mal sieben Tage an seiner Bestzeit von Klagenfurt erfreuen konnte. Zuvor hatte Roth 14 Jahre lang die Weltbestzeit gehalten (Luc van Lierde 1997 mit 7:50:27) und sie sich nun souverän zurückgeholt.

Der fünfte Mann ist eine Frau
Die Weltsensation perfekt machte die dreifache Hawaii-Siegerin Chrissie Wellington, die zum dritten Mal in Folge beim Challenge Roth - und wieder in neuer Weltbestzeit - gewann. Ihren eigenen Rekord aus dem Vorjahr von 8:19:13 Stunden konnte die beste Triathletin der Welt erneut um genau eine Minute verbessern und überquerte die Finishline exakt nach 8:18:13 Stunden. Fast ebenso unglaublich: Wellington kam als Fünfte im Gesamtklassement ins Ziel und darf nun von sich behaupten, zu den „Top 5 der Männer“ zu zählen.

Informationen zum Challenge Roth auf tri2b.com/
Radtechniktipps auf tri2b.com/

Passende Produkte: 

Weiterführende Filme: