Cho Oyu Expedition / Manaslu - Episode 7

In Episode sieben berichten Benedikt Böhm und Sebastian Haag nicht wie geplant vom Fuße des Cho Oyu, sondern aus dem Basislager des 8.163 Meter hohen Manaslu. Für die Extrembergsteiger ein Wiedersehen mit dem "Berg der Seele". Im Jahr 2007 sind Beni und Basti hier beim Versuch einer Speedbegehung gescheitert.

Obwohl Benedikt Böhm und Sebastian Haag sich jetzt statt des sechst- "nur" den achthöchsten Berg der Welt ausgesucht haben, verlangt der Manaslu den beiden Extrembergsteigern wohl mehr ab als der Cho Oyu. Der Weg vom Basislager auf ziemlich genau 5.000 Metern bis zum Gipfel ist länger. Dazu heißt der Manaslu nicht umsonst "Gewitter Berg". Er ist launisch. Das Wetter im Bereich der Manaslu Gruppe ist unberechenbar - dazu ersticken die Expeditionen dort oft förmlich im Schnee. Das haben auch die beiden Münchner Speedbergsteiger 2007 am eigenen Leib erleben müssen. Damals mussten Benedikt Böhm und Sebastian Haag wegen schlechtem Wetter und extrem viel Schnee abbrechen.

Den Plan, den sechsthöchsten Berg der Erde (Cho Oyu - 8.201 Meter) zu besteigen mussten Benedikt Böhm und Sebastian Haag aufgeben. Allerdings nicht wegen Naturkatastrophen oder Wetterkapriolen. China hat die Grenzen nach Tibet komplett abgeriegelt.

Ob Benedikt und Sebastian der Herausforderung Manaslu gewachsen sein werden? Auf 4-Seasons.TV Facebook

Die komplette Geschichte von Benedikt Böhm und Sebastian Haag und ihrer Expedition findest du im 4-Seasons.TV Topthema

Weitere Informationen zu Benedikt Böhm findest du unter www.benediktboehm.de

Credits:
Bildmaterial: Baschi Bender. Kathmandu
Footage und Film: Greg Hill. Kathmandu

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: