Europapremiere: Warren Miller's FLOW STATE

Powder-Paradiese, extreme Lines und Newschool-Elemente: Die Meister des Skifilms haben auch bei der 63. Auflage der Warren-Miller-Skifilmtour den Zahn der Zeit getroffen. Bei der Europapremiere an diesem Mittwoch in München, haben es sich auch die beiden deutschsprachigen Rider Sascha Schmid und Roman Rohrmoser nicht nehmen lassen, FLOW STATE zum ersten Mal auf großer Leinwand zu verfolgen. 4-Seasons.TV war für euch live dabei.

„Sehr genial“ und „supergeil“ - so lauteten die begeisterten Statements der Zuschauer, die gerade den vollbesetzten Kinosaal verlassen hatten.

Besonders hatte es den FLOW-STATE-Zuschauern der erst 12jährige Aspen Spora angetan. Das Publikum staunte, was für krasse Tricks er auf den Brettern drauf hat und wie lässig er sie vorführt! Schon jetzt beherrscht Aspen das, worum es sich bei der 63. Auflage der Warren-Miller-Skifilmtour alles dreht: den Flow State. Das ist ein Zustand, in dem die Rider komplett losgelöst von allen Gedanken ihre Umgebung in Zeitlupe wahrnehmen. Gleichzeitig aber sind sie komplett konzentriert auf ihre Lines.

Ab Ende Oktober läuft die Warren-Miller-Tour wieder durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mit dabei wie in jedem Jahr die Crème de la Crème der internationalen Wintersportszene wie etwa Colby West. In FLOW STATE sind gut ein Dutzend Freeride-Episoden zu einem zweistündigen Skifilm der Extraklasse verschmolzen - dieses Jahr mit folgenden Wintersportdestinationen: Alaska (Girdwood, Cordova), Colorado (Telluride), Japan (Niseko), Norwegen (Svalbard), Schweiz (Murren), Kalifornien (North Star, Tahoe) und Utah (Canyons).

Alle Infos zur Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz findest du unter www.skitheworld.de

HIER geht's zur großen Warren-Miller-Topstory

Lust auf noch mehr Skiaction? Dann klick dich HIER durch die coolsten Skifilme der aktuellen Saison!

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: 

EMBED-Code einblenden
Embed-Code (Breite 768px):

Embed-Code for Thumbnail with Video-link:

Facebook Kommentar