Experten-Tipps Outdoorabenteuer mit Kindern: SCHLAFSACK

Luxushotels und Traumvillen sind Kinder-TV-Reporter Willi Weitzel fremd: Lieber geht er mit seiner kleinen Tochter campen. Beim Zelten bekommt man die Natur nämlich viel intensiver mit. Robert vom Globetrotter Kinderland (Berlin) erklärt Willi, was einen guten Schlafsack ausmacht.

Wie, schon wieder zehn Zentimeter größer? So schnell können Eltern manchmal gar nicht gucken, wie die Kinder in die Höhe schießen. Damit das den Geldbeutel nicht unnötig strapaziert, kommt Deuter mit einer praktischen Lösung her: dem mitwachsenden Schlafsack "Starlight XP". Mit einem einfachen Handgriff lässt sich hier aus dem Fußraum eine Verlängerung von 40 Zentimeter herausholen.

Der Kunstfaserschlafsack verfügt über weitere wichtige Features wie hinterlegte Reißverschlüsse, damit Kinder den Schlafsack selbstständig auf- und zumachen können. Bei +8 Grad liegt der Komfortbereich des Schlafsacks. Und wenn es kühl werden sollte, kann die Kapuze richtig eng zugezogen werden.

Die Nähe zur Natur bringt beim Campen mit sich, auch den unterschiedlichen Witterungen stark ausgesetzt zu sein. Deshalb gehören in den Reiserucksack neben leichter Sonnen(schutz-)kleidung genauso Fleecepullis, Gummistiefel und Regenklamotten.

Zurück zu den allgemeinen Expertentipps von Willi Weitzel geht es HIER

Ihr braucht weitere Anregungen für die richtige Ausrüstung bei Kinder-Outdoortouren? Dann klickt HIER

Tipps für Traumtouren mit Kindern gefällig? Schnell HIER gucken!

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: 

EMBED-Code einblenden
Embed-Code (Breite 768px):

Embed-Code for Thumbnail with Video-link:

Facebook Kommentar