Genussregion Österreich - Wiener Gemüse

Gurken, Paradeiser, Paprika und Häuptlsalat dominieren, aber auch Radieschen, Karfiol und Kohlrabi. In Wien werden 17 % der Landesfläche für den Anbau von Obst, Gemüse, Wein und Brotgetreide genutzt.

Rund 50.000 Tonnen Frischgemüse jährlich finden den Weg aus den Wiener Betrieben in die Töpfe und auf die Teller der Gemüse-Genießerinnen und –Genießer. Alles in allem könnten die landwirtschaftlichen Betriebe Wiens die Stadt täglich mit frischem Obst und Gemüse - unabhängig von Importen - versorgen. In den Genuss von Wiener Gemüse kommen die Verbraucher fast das ganze Jahr über, denn die Wiener Glashauskultur ist hoch entwickelt. Produziert nach den Regeln der „Integrierten Produktion“ mit Nützlingen und angepassten, umweltfreundlichen Methoden ist der Genuss aus der Region auch gesund. Mit dem Label „Freiwilllig ohne Gentechnik“ hat die bekannt hohe Qualität ein weiteres Merkmal bekommen.

Mehr zu den Genussregionen Wiens und dem Wiener Gemüse gibt es unter www.genuss-region.at

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: