Get trashed

Aus allen Teilen der Welt kommen Tag für Tag begeisterte Kajakfahrer um den weißen Nil zu erleben. Rafting und zahlreiche Stromschnellen locken täglich Touristen an. Ben Jung begleitet eine Rafting-Tour.

Der weiße Nil ist ein Eldorado für Paddler und Rafter. Doch Afrika braucht Strom. Was liegt für die Regierung also näher als mittels eines weiteren Staudamms Strom zu produzieren? Der Bujagali Staudamm wird wenige Kilometer stromabwärts von zwei existierenden Dämmen am Nil gebaut. Das Projekt könnte 250 Megawatt Strom produzieren. „Der Wasserstand des Viktoriasees ist jedoch durch die beiden existierenden Staudämme bereits stark gesunken“, erklärt Regine Richter von „Urgewalt“. Prognostiziert wird, dass der Bujaglli Staudamm deshalb in seiner Betriebszeit wesentlich weniger Strom produzieren wird als geplant. Eine Dokumentation zur Problematik wird in den nächsten Monaten fertig gestellt.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: