GORE Transalpine-Run 2006

Acht Tage, 14.000 Höhenmeter und 230 Kilometer. Der Gore-Tex Transalpine Run 2006 verlangte seinen Teilnehmern alles ab: Tagesetappen zwischen sechs und 41 Kilometern und bis zu 2500 Höhenmetern waren nur von hartgesottenen Läufern zu bezwingen.

Tagesetappen zwischen 6 und 41 Kilometern und bis zu 2500 Höhenmeter über Forststrassen, Wanderwege, Steige und Pässe forderten dabei den vollen Einsatz der Teilnehmer. Der Etappen-Wettkampf über die Alpen führte durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und Südtirol. Die letzte Etappe der Alpenüberquerung zu Fuß führte über 28 Kilometer und 1817 Höhenmeter von Schlanders über die Göflanerscharte und das Kreuzljoch nach Latsch. Die Siegerinnen in der Damenwertung Irene Senfter und Annemarie Gross aus Südtirol benötigten für die Alpenüberquerung insgesamt 34 Stunden, 33 Minuten und 45 Sekunden.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: