HANWAG - Die Biwakschachtel am Jubiläumsgrat

2011 ist für HANWAG ein ganz besonderes Jahr: Das Unternehmen feiert seinen 90. Geburtstag, und das Jahr steht ganz im Zeichen dieses Jubiläums. Bei den Bayern liefen die Vorbereitungenim Sommer wortwörtlich auf „Hochtouren“. Denn der Bergschuster hat sich etwas ganz besonderes einfallen lassen, um Alpinisten an seinem Jubiläum teilhaben zu lassen: Auf dem Jubiläumsgrat, dem berühmten Verbindungsgrat zwischen Alpspitze und Deutschlands höchstem Berg, der Zugspitze, installierte HANWAG im Bergsommer 2011 eine neue Biwakschachtel!

Als Hans Wagner 1921 in Vierkirchen bei Dachau das erste Paar Schuhe unter seinem Namen (HANs WAGner) schusterte, ahnte er wohl kaum, welchen Stellenwert und welch guten Ruf seine Schuhe 90 Jahre später in Bergsteiger-Kreisen haben werden. Seit damals ist HANWAG dem Alpinismus eng verbunden. „Ein Bergschuh muss unter den extremsten Bedingungen funktionieren. Darum können sie gar nicht sorgfältig und gewissenhaft genug gearbeitet sein. Die Sicherheit ist das Wichtigste!“ sagt Sepp Wagner, Neffe des Firmengründers. Sepp ist selbst so alt wie die Firma, die er jahrzehntelang geleitet hat. Vor ein paar Jahren, mit 85, hat er sich aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen. Aber seine Worte gelten bis heute.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: