Hütten für Selbstversorger: Gumpertsberger Hütte

Die Gumpertsbergerhütte ist eine Selbstversorgerhütte des Deutschen Alpenvereins und befindet sich auf 994 Meter Höhe in den Chiemgauer Alpen.

Die urige Berkunterkunft ist im Sommer bei Bergwanderern und Mountainbikern gleichermaßen beliebt, die die Hütte vor allem als Stützpunkt für Touren in das landschaftlich überwältigende Hochries- und Klausenkammgebiet nutzen.

Im Winter hingegen finden hier vor allem Skitourengeher, Winterwanderer, Schlittenfahrer und Schneeschuhgeher ein gemütliches Schlafplätzchen.

Dank ihrer ungefährlichen Umgebung und ihres kurzen Zustiegs eignet sich die Gumpertsbergerhütte auch bestens für Familien mit kleinen Kindern.

Für besonders Abenteuerlustige bieten die nahegelegenen großen Höhlen eine besondere Attraktion. Allerdings braucht man für eine Höhlentour gewisse Kletterfähigkeiten und gute Kenntnisse der alpinen Seiltechniken.

Zur Ausstattung der Hütte zählen neben 16 Schlafplätzen in Holzofen, Gaskocher, fließend Wasser im Sommer, eine Solarenergieanlage für die Hüttenbeleuchtung sowie eine Komposttoilette.

Zustiegsmöglichkeiten:
Zugang 1: Von Frasdorf über Zellboden (820 m) und Rauchalm, ca. 1 Std. 15 Min. ab Frasdorf
Zugang 2: Von Hohenaschau über die Hofalm (970 m), ca. 1 Std.

Preise DAV-Mitglieder Sektion Oberland:
Erwachsene 11€, Kinder (ab 6 Jahre) und Jugend (bis 18 Jahre) 6€, Kinder (< 6 Jahre) 0€

Preise Nicht-Mitglieder:
Erwachsene 23€, Kinder (ab 6 Jahre) und Jugend (bis 18 Jahre) 23€, Kinder (< 6 Jahre) 23€

Nähere Infos und Reservierungsmöglichkeiten findet ihr HIER

Zurück zur Topstory geht es HIER

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: