ISPO MUNICH 2016 - Fazit

Über 80.000 Fachbesucher aus 120 Ländern kamen vom 24. bis 27. Januar auf die ISPO MUNICH, die weltweit größte Sportmesse. Aus Italien, Schweiz und Österreich konnten Besucherzuwächse verzeichnet werden. Hoher Zuspruch auch aus Russland und der Ukraine. .

Die Zahl der Aussteller ist erneut gestiegen: von 2.585 im Vorjahr auf 2.645 Aussteller in diesem Jahr. Der hohe Auslandsanteil von 87 Prozent unterstreicht die Internationalität der Messe. Die gesamten 180.000 Quadratmeter Ausstellungsfla?che, verteilt auf 16 Messehallen, waren ausgebucht.

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, betont: „Nach dem schwierigen Vorweihnachtsgeschäft war die Stimmung deutlich besser als erwartet. Die Vielfalt an Innovationen und neuen Produkten, die auf der ISPO MUNICH gezeigt wurden, hat die Zuversicht der Branche, die aktuellen Herausforderungen durch Klima- und Strukturwandel zu meistern, weiter gestärkt.“

Neu-Aussteller gab es in allen Bereichen, vor allem aber bei Health & Fitness und Outdoor. Die neue Hallenverteilung ist bei Ausstellern und Besuchern gut angenommen worden

Alle Infos zu den Outdoor-Trends 2017 in der ISPO Topstory.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: