John Muir Trail

4428 m ist er hoch, der höchste Punkt der USA außerhalb Alaskas, der Mt. Whitney. Zugleich ist er Ziel des legendären John Muir Trails, der sich über 350 km entlang der Sierra Kaliforniens weit zieht.

Der John Muir Trail führt vom Mt. Whitney (4428 m) entlang der Sierra Nevada durch sehr einsame Gebiete zum Yosemite Valley. Dabei sind insgesamt etwa 24.000 Höhenmeter zu bewältigen. 1915, ein Jahr nach dem Tod des Namensgebers, begann man mit dem Bau des Trails und ließ sich für die einzelnen Etappen immerhin bis 1938 Zeit. Es hat sich gelohnt, Weg überquert von Norden nach Süden insgesamt sechs markante Pässe: Donohue Pass, Muir Pass, Mather Pass, Pinchot Pass, Glen Pass und den Forester Pass (mit 4009 m der höchste). Der größte Teil des Wegs liegt zwischen 2500 und 3500 m Höhenmeter. Falls Ihr einen Trek auf dem John Muir Trail plant: rechtzeitig um die Wilderness Permits kümmern!

Weitere Informationen gibt es unter www.pcta.org und auch bei Peter Bell www.petebelltv.com, der 2008 selbst den Trail zurückgelegt hat.

Weitere Infos zum Trail auf 4-Seasons.de:
Steiniger Weg zur Liebe.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: 

EMBED-Code einblenden
Embed-Code (Breite 768px):

Embed-Code for Thumbnail with Video-link:

Facebook Kommentar