Kajakfahren und Fischen auf den Lofoten

Kajakfahren und Angeln. Wohl die beste Kombination, um die Natur der Lofoten hautnah zu erleben. Wo das geht? In der Nähe des Fischerdorfs Henningsvær. David Spinx probiert es aus.

Kajakfahren gehört zu den beliebtesten Aktivitäten auf den Lofoten. Auf den Inseln gibt es verschiedene Anbieter, die das Equipment vermieten und auch entsprechende Kurse und geführte Touren anbieten. Ungeübte Paddler können im Doppelkajak die Umgebung vom Wasser aus erkunden, mit einem erfahrenen Begleiter an Bord. Erfahrene Kajakfahrer oder Schnelllerner können aber auch im Einerkajak losfahren und dabei eine größere Freiheit genießen. Und dann wird fleißig gepaddelt, zu bewohnten Häusern oder zu leer stehenden Fischerhütten. Dabei sieht man nicht selten Seeadler. Fischerei war – und ist es zu einem gewissen Teil noch heute – der wichtigste Grund für Menschen, auf den Lofoten zu leben. Denn die Fischer kamen auf die Lofoten, um hier im Winter Dorsch zu fangen. Viele tun dies heute noch. Und wer das während seines Lofoten-Urlaubs ausprobieren mag, kann dies in verschiedenen Angeltouren tun.

Mehr Informationen und tolle Reiseangebote für Nordnorwegen unter www.northernnorway.com beziehungsweise unter www.visitnorway.de.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: