Kajaking Nor“mal“way: Episode 1

In drei Wochen die schönsten Flüsse Norwegens mit dem Kajak zu befahren – so lautete das Ziel der neunköpfigen Paddelcrew, die sich im August auf den Weg nach Norwegen machte. Und für dieses Vergnügen nahm sie auch die ein oder andere blutige Lippe in Kauf.

Auf der Suche nach dem besten Wildwasser legte die Kajakcrew in drei Wochen 5.400 Kilometer im Auto zurück. Ihre Route startete in Norwegen in dem besonders bei Wintersportlern beliebten Ort Geilo, der auf halbem Weg zwischen Bergen und Oslo liegt. Von dort ging es nach Voss in den Südwesten Norwegens. Ein Ort, der sich einen Ruf als Mekka für Extremsportler und Outdoorsportler gemacht hat. Von hier aus fuhren sie zur Küstenstadt Molde und zu dem wohl bekanntesten Wildfluss Norwegens, dem Sjoa im norwegischen Oppland. Anschließend führte die Reiseroute wieder im Uhrzeigersinn nach Geilo.

Dass sie das Auto vor der Abreise hoffnungslos überladeten, rächte sich mit zwei Reparaturstopps in Norwegen. Diese Zwischenfälle konnten aber noch nicht einmal ansatzweise die Freude trüben, die sie auf den klaren, mal grünen, mal türkisfarbenen, aber immer vollen Flüssen hatten. Besonderes Highlight aber waren die vielen Wasserfälle.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: 

EMBED-Code einblenden
Embed-Code (Breite 768px):

Embed-Code for Thumbnail with Video-link:

Facebook Kommentar