MIGRATIONSVERSION Everest Basecamp - Lawine am 24.04.2015

Das Erdbeben in Nepal hat auch viele Bergsteiger auf ihren Expeditionen zum Everest oder dem Sisha Pangma betroffen. Am Everest wurde das Basislager auf der nepalesischen Seite des Everest zerstört.

Das Team um Globetrotter-Mitarbeiterin Alix von Melle und Luis Stitzinger wolltre den Everest über die nördliche Route von Tibet aus besteigen. Das war Glück für die Expedition. Bis auf ein Erdbeben war wenig zu merken. Auf der nepalesischen Seite dagegen traf eine Lawine das Basislager.

"Angesichts der größten humanitären Katastrophe der jüngeren Geschichte Nepals und aus Respekt und Mitgefühl gegenüber der großen Zahl der Todesopfer und deren Angehörigen im ganzen Land und sogar an unserem Berg – der Südseite des Everest – haben wir uns dazu entschlossen, unsere Everest Expedition abzubrechen. Auch wenn auf der Nordseite keinerlei Schäden an Material oder Mensch zu verzeichnen sind, können und wollen wir unsere Augen vor dem Leid, das sich zugetragen hat, nicht verschließen," so Alix und Luis in ihrem Blog.

Spenden sind dringend nötig! Helfen könnt ihr unter anderem HIER.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: 

EMBED-Code einblenden
Embed-Code (Breite 768px):

Embed-Code for Thumbnail with Video-link:

Facebook Kommentar