Nicht lecker, aber nahrhaft: Joe Vogels Entgrütz-Suppe

Auch im Winter gibt es viele essbare Pflanzen. Die Wasserlinsen kommen in der Natur besonders häufig vor (ausgenommen arktische und subarktische Regionen) und sind sehr nahrhaft und sind deshalb Joe Vogels Favoriten. Ob’s schmeckt, steht auf einem anderen Blatt!

Für Teichliebhaber ein Alptraum, für Survival-Experte Joe Vogel ein überlebenswichtiges Wunder der Natur: Entengrütze. Wer hätte gedacht, dass sie doch einmal zu etwas wichtig sein könnte, sogar überlebenswichtig? Wasserlinsen, umgangssprachlich Entengrütze, wachsen in fast allen langsam fließenden und stehenden Gewässern.

Sie enthalten besonders viel Stärke, weil sie über viel Blattmaterial, aber kein Holz verfügen. Alle Energie ist den Blättern gespeichert. Im Winter sinken die Wasserlinsen auf den Wassergrund hinab. Deshalb müssen sie mit einem Kescher herausgefischt werden.

So wie alle Wasserpflanzen müssen die Wasserlinsen gekocht werden. Kulinarisch gesehen ist die Wasserlinse zwar kein Highlight, aber darum geht’s in der Wildnis ja schließlich auch nicht!

Passende Produkte: 

Weiterführende Filme: