OutDry Technologie bei Schuhen

Die OutDry Technologie sorgt erfindet die Herstellung von wasserdichten Schuhen und Handschuhen neu. Genau genommen lässt OutDry die jahrelang in der Industrie verwendete Standard Bootie- und Bladder-Konstruktion alt erscheinen.

Bei Standard-Konstruktionen erreicht Wasser zwar nicht die Hände oder Füße, die Obermaterialien saugen sich aber oft voll. Die Folge: Schiuhe oder Handschuhe werden schwer, kalt und damit extrem unbequem.

OutDry dagegen verbindet die elastischen, hochfunktionellen Membranen direkt mit den Außenmaterialien. Dies wird durch ein patentiertes Verfahren unter Einsatz von Druck und hoher Temperatur ermöglicht. Anders als bei der Standard Bootie- und Bladder-Konstruktion, werden bei diesem Prozess die Nähte komplett laminiert. Damit sind Außenmaterial und Membran ohne Zwischenraum verbunden. Wasser und Schmutz können isch also nicht dazwischen ablagern.

Mehr Tests und Erklärungen zum Thema OutDry findet ihr in unserem Topthema.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: 

EMBED-Code einblenden
Embed-Code (Breite 768px):

Embed-Code for Thumbnail with Video-link:

Facebook Kommentar