Red Bull X-Alps 2015 Highlights - Tag 9 und 10

Der Schweizer Christian Maurer hat nach 8 Tagen, 4 Stunden und 37 Minuten Flug- und Gehzeit zum vierten Mal die Red Bull X-Alps gewonnen. Auf Platz zwei folgte gestern der Deutsche Sebastian Huber. Dritter wurde nach einem Im Kampf um den dritten Podestplatz wurde es ungemein spannend.

Auf den letzten knapp 80 Kilometern mit teils völlig unterschiedlicher Routenwahl lieferten sich der Österreicher Paul Guschlbauer , die beiden Franzosen Antoine Girard und Gaspard Petiot und der Italiener Aaron Durogati ein Kopf an Kopf Rennen mit ständigen Platzierungswechseln. Der erfahrene Guschlbauer konnte sich am Ende durchsetzen und landete noch auf dem Stockerl, wie man in seiner Heimat sagt.

Über 1.038 Kilometer, 10 Wendepunkte - quer durch sechs Länder - müssen die Teilnehmer des „Red Bull X-Alps 2015“ hinter sich bringen.

Die Red Bull X-Alps ist ein internationaler Wettkampf für Gleitschirmteams im Biwakfliegen, der erstmals 2003 durchgeführt wurde. Er gilt als der härteste Gleitschirm-Wettkampf der Welt und als eines der härtesten Adventure-Races der Welt, da er über mehrere Tage ohne Pause und Erholung geht.

Wir berichten mit täglichen Webcasts von den Red Bull X-Alps 2015.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: