Schneeschuhwandern in den Alpen

Touren in tief verschneiter Gebirgslandschaft: ein Hochgenuss – nicht nur für Skitourengänger! Schneeschuhwandern hat sich in den letzten Jahren zur Trendsportart entwickelt und als echte Alternative zum Skitourenlauf etabliert. Die Tourenmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt: von einfachen Winterwanderungen im Gelände bis hin zu hochalpinen Touren mit steilen Anstiegen und schwierigen Querungen.

Für die meisten Einsteiger-Modelle brauchst du keine besonderen Schuhe – es reichen feste, wintertaugliche Wanderstiefel. Wichtig ist allerdings, dass die Auflagefläche deiner Schneeschuhe deinem Gewicht entspricht. Ansonsten sinkst du unter Umständen zu stark ein, was sehr anstrengend ist! Auf jeden Fall brauchst du Skistöcke mit Schneetellern. Für hochalpine Touren gibt es natürlich auch erweiterte Schneeschuh-Modelle mit verschiedenen Bindungen und steigeisenartigen Zacken.

In lawinengefährdeten Gebieten ist besondere Vorsicht angesagt: Grundsätzlich solltest du nie allein unterwegs sein und auch immer eine Lawinenausrüstung mit dabei haben. LVS, Lawinenschaufel und Sonde sowie ein Airbagrucksack gehören auf jeden Fall in den Rucksack. Zusätzlich solltest du natürlich den aktuellen Lawinenlagebericht checken und je nach Lawinenstufen deine Tour in weniger gefährdete Gebiete verlagern.

Weitere Wintersport-Infos gibt es in unserem Winter-Special: Schneesport mal anders!

Schneeschuhtouren bietet unter anderem auch die Eventagentur alpha-crew aus München an.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: 

EMBED-Code einblenden
Embed-Code (Breite 768px):

Embed-Code for Thumbnail with Video-link:

Facebook Kommentar