Spuren für die Ewigkeit - 2

Am 3. Juli 1953 erreichte der Österreicher Hermann Buhl als Erster den Gipfel des Nanga Parbat. Über eine neue Route wollen auch Gerfried Göschl und sein Team hinauf. Teil 2 der spannenden Expedition.

Das insgesamt 22-köpfige Team wird dabei über den technisch schwierigen Normalweg der Kinshofer-Route aufsteigen. Zusammen mit Hans Goger, Günther Unterberger und Louis Rousseau wird sich Gerfried Göschl bis zu einer Höhe von 7000 Meter auf dieser Route akklimatisieren und bei passenden Verhältnissen eine neue Route einschlagen. Von 5000 bis 7600 Meter ist die Wand eigentlich noch völlig unversucht, es ist also nicht nur eine Neubegehung oder eine neue Route, sondern dort hat noch nie jemand seinen Fuß hingesetzt. „Die monatelange Vorbereitung war wie ein Puzzlespiel. Heutzutage ist es nicht mehr leicht, auf einem Achttausender eine neue Route zu finden, die auch machbar ist.“

Wie in letzter Zeit durch die Medien ging, ist Gerfired Göschl leider bei der Winterexpedition zum Hidden Peak März 2012) ums Leben gekommen. R.I.P.

Passende Produkte: 

Weiterführende Filme: