Spuren im Schnee in der Zugspitzarena

Der erste auf der Piste. Und dann im unverspurten Hang, in der Morgensonne, die ersten Schwünge ziehen. Doch wer sorgt in der Nacht für perfekt präparierte Pisten? Hermann Klotz zum Beispiel.

In der Wintersaison sind die Pistenraupen jeden Tag im Einsatz, um den Skifahrern möglichst gute Pisten zu bieten. Je nach Schneeverhältnissen und Wetterlage geht es nach Betriebsschluss der Bahnen oder früh am Morgen, gegen 4:00 Uhr los. Vor allem bei Neuschnee ist das Knowhow der Bergbahn-Mitarbeiter gefragt. Der frisch präparierte Neuschnee lässt sich nämlich nur schwer mit dem Altschnee binden, so dass die Pisten sehr weich erscheinen. Und auch das Wetter, etwa lange Schönwetter-Perioden stellen die Pisten-Teams auf eine harte Probe. Sulzige und eisige Pisten entstehen durch zu warme Temperaturen am Tag bzw. Frost in der Nacht.

Weitere Informationen und tolle Winter-Urlaubsangebote gibt es unter www.austria.info/wintererlebnis

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: