WWF Bedrohte Regionen - Amazonas

Der Amazonas ist der größte Regenwald der Erde. Hier Leben der Amazonas-Flussdelfin, das Manati und der Flachlandtapir. Außerdem ist Amazonien Lebensraum für rund 320 unterschiedliche indigene Bevölkerungsgruppen die oft auf sehr traditionelle Art leben. Das könnte bald vorbei sein. Der geplante oder bereits stattfindende Bau von über 100 riesigen Wasserkraftwerken mitten im Amazonasbecken verschlechtert die Situation immens.

Die überwältigende Artenvielfalt der Amazonas-Regenwälder ist durch diese Entwicklungen stark bedroht. Die Vernichtung von Regenwäldern für die endlosen Weideflächen der Rinderrancher, die Holzgewinnung und die nachrückende Agrarindustrie mit ihren Hauptprodukten Soja und Zuckerrohr zählen zu den größten Bedrohungen am Amazonas. Der Bergbau und die Verbauung der Flüsse mit Staudämmen sowie Landrechtsprobleme, vor allem in Brasilien, heizen dabei die verheerende Dynamik noch an.

Dabei ist das Amazonasbecken wichtig für die ganze Welt. Der Regenwald des Amazonas bindet zwölf Prozent des Süßwassers der Erde und bietet zehn Prozent aller auf der Welt lebenden Arten eine Heimat

Dirk Steffens (Terra X) tourt derzeit durch Deutschland und zeigt bei der WWF Living Planet Tour wie jeder einzelne einen kleinen Beitrag leisten kann die Welt zu retten.

Mehr Informationen, Termine und Tickets findet Ihr auf outdoor-ticket.net.

Unser Topthema WWF Living Planet Tour - Bedrohte Regionen findet Ihr HIER.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: 

EMBED-Code einblenden
Embed-Code (Breite 768px):

Embed-Code for Thumbnail with Video-link:

Facebook Kommentar