WWF Bedrohte Regionen - Virunga Nationalpark

Virunga ist Afrikas ältester Nationalparks und einer der artenreichsten Orte auf unserem Planeten. Hier leben seltene Berggorillas, genauso wie Okapis, Elefanten und Flusspferde. Der britische Ölkonzern SOCO plante hier nach Öl zu bohren. Laut WWF wären die Bohrungen für den Nationalpark fatal gewesen. Einige Arten wären von der Bildfläche verschwunden. Vorerst ist die Gefahr gebannt.

Der Virunga Nationalpark liegt in der Demokratischen Republik Kongo und vereint die ganze Faszination Afrikas: Regenwald, Savanne, Gletscher, Vulkane und große Seen. Hier leben mehr Arten von Säugetieren, Reptilien und Vögeln als irgendwo sonst in Afrika.
Virunga ist außerdem einer von nur zwei Orten, an dem die seltenen Berggorillas noch ein zu Hause haben. Nun müssen wir langfristig die Zukunft Virungas schützen. Denn 85 Prozent des Nationalpark sind weiterhin von Ölkonzessionen potentiell bedroht.

Solange die Regierung der demokratischen Republik Kongo die mit dem Park überlappenden Ölkonzessionen nicht generell zurückzieht, schwebt weiter ein Damoklesschwert über diesem Naturparadies.

Der WWF versucht die Menschheit aufzuklären. Unter anderem mit der Living Planet Tour 2016. Dirk Steffens (Terra X) tourt derzeit durch Deutschland.

Mehr Informationen, Termine und Tickets findet Ihr auf outdoor-ticket.net.

Unser Topthema WWF Living Planet Tour - Bedrohte Regionen findet Ihr HIER.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: 

EMBED-Code einblenden
Embed-Code (Breite 768px):

Embed-Code for Thumbnail with Video-link:

Facebook Kommentar