Zwei Globetrotter auf Manaslu Expedition 2012

Auch wenn der achthöchste Berg der Welt aus klettertechnischer Sicht zu den leichteren Achttausendern zählt, hat der Manaslu seine Tücken. Er ist launisch. Das Wetter im Bereich der Manaslu Gruppe ist unberechenbar - dazu ersticken die Expeditionen dort oft förmlich im Schnee.

Die beiden Globetrotter Alix von Melle und Rainer Jäpel haben mit ihrer Expedition versucht den "Gewitter-Berg" zu bezwingen. Knapp 180 Meter vor dem Gipfel mussten sie umkehren. Die beiden sind sich aber einig: Ihren Traum haben sie trotzdem gelebt. Alix von Melle (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Globetrotter München) ist derzeit Deutschlands erfahrenste Höhenbergsteigerin. Sie hat fünf der vierzehn 8000er bestiegen. Zusammen mit ihrem Mann Luis Stitzinger (seit 2004 für Expeditionen und Extrembergsteigen beim DAV Summit Club zuständig) und 8.000er-Neuling Rainer Jäpel (Stellv. Filialleiter Globetrotter Dresden) haben sie den "Gewitter-Berg" herausgefordert. Kurz vor dem Gipfel machte der Manaslu seinem Namen alle Ehre. Am 14. Mai 2012 sind sie von ihrer siebenwöchigen Expedition zurückgekehrt. Die beiden Globetrotters haben uns im Interview erzählt, wie sie die Situation am Berg erlebt haben, welche Blessuren sie davongetragen haben und warum ihr Traum von Nepal trotzdem in Erfüllung ging.

Alix von Melle, Luis Stitzinger und Rainer Jäpel live erleben - in Dresden habt ihr die Chance - am 02.11.2012. Weitere Infos gibt's HIER

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: 

Embed-Code (Breite 768px):

Embed-Code for Thumbnail with Video-link: