Simone Moro - Interview

Simone Moro entdeckt am liebsten Neuland, über 8000 Meter, und kalt soll es auch sein. Winterbegehungen faszinieren ihn besonders. Zusammen mit Denis Urubko stand er kürzlich am Makalu.

8463m ist er hoch. Der Makalu ist der fünfthöchste Berg der Erde und war lange Zeit der letzte nicht im Winter bezwungene 8000er im Himalaya. Orkanartige Winde hätten die beiden Extrembergsteiger Simone Moro und Denis Urubko fast wieder vom Gipfel zurückgehalten. Winterbesteigungen von 8000ern zählen aufgrund des starken Windes und der extremen Kälte zu den größten Herausforderungen im Höhenbergsteigen. Auch der Makalu konnte lange Zeit im Winter nicht bezwungen werden: der erste Winterversuch von Renato Casarotto und Mario Curnis 1980 endete auf 7400 Metern. Mit dem Makalu sind nun alle 8000er des Himalayas winter-bestiegen, in Pakistan sind noch alle fünf 8000 im Winter unbezwungen.

Weitere Informationen zu Simone Moro gibt es auf seiner Homepage www.simonemoro.com

Passende Produkte: 

Weiterführende Filme: