Klassischer Skilanglauf "How To" - Tipps für Anfänger

Jedes Jahr im Winter zieht es die Langläufer auf die Loipen. Kein Wunder, denn Langlaufski stärkt nicht nur das Immunsystem, die Kondition und sämtliche Muskelgruppen, sondern macht auch den Kopf frei vom Bürostress. Außerdem ist das Landschaftserlebnis phänomenal!

Skilanglauf ist prinzipiell für jeden geeignet, der Spaß an der Bewegung im Freien hat - egal ob jung oder alt. Denn was gibt es schöneres, als durch herrliche verschneite Winterlandschaften zu gleiten und der Alltagshektik zu entfliehen.

Der klassische Skilanglauf gehört zu den Wintersportarten mit den längsten Traditionen und unterscheidet sich vom Skating vor allem dadurch, dass er meist in der gespurten Loipe ausgeführt wird. Der Skating-Stil hingegen findet in breit gewalzten Loipen statt und ist wesentlich freier in seiner Ausführung.

Innerhalb der klassisch gespurten Loipe gibt es wiederum verschiedene Techniken, mit denen die Langlauf-Intensität selbst bestimmt werden kann: Doppelstockschub, Doppelstockschub mit Zwischenschritt, Diagonalschritt, Grätenschritt sowie diverse Abfahr- und Kurventechniken.

In diesem 4-Seasons-TV Special erklären euch Profis der Skischule Klingenthal die verschiedenen Bewegungsarten beim klassischen Skilanglauf. Außerdem verrät euch unser Globetrotter-Experte in einer spannenden Kaufberatung, auf was ihr beim Kauf eures nächsten Langlaufskis unbedingt achten solltet.

Wir wünschen euch viel Spaß in der Loipe!

NICHT VERPASSEN: Nächste Woche findet ihr an gleicher Stelle ein "How To"-Tutorial für den Skating-Stil!

Alle unsere Topthemen auf 4-Seasons.TV gibt es HIER

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte