Mount Everest - 60 Jahre Mythos und Rekorde

Das Dach der Welt, der Dritte Pol, Mutter des Universums - für den höchsten Berg der Welt gibt es viele Namen. Am 29. Mai 2013 jährt sich die Erstbesteigung des Mount Everest zum 60. Mal. Für viele Bergsteiger ist der 8.848 Meter hohe Berg im Mahalangur Himal (höchstes Gebirgsmassiv der Erde) ein Lebensziel. Viel Geld, eine lange Vorbereitung, unendliche Qualen, Erfrierungen und den Tod immer im Gepäck. Das alles nehmen Gipfelbezwinger in Kauf - für das eine Foto: Auf dem dem Gipfel des höchsten Berges der Welt. Seit dem 29. Mai 1953, als der Neuseeländer Edmund Hillary und der Sherpa Tenzing Norgay den Everest zum ersten Mal bestiegen, ist viel passiert. Positives wie Negatives. Rekorde am Everest gibt es immer noch.

Erst vor wenigen Tagen ist es einem 80 Jahre alten Japaner gelungen den Gipfel des Mount Everest zu besteigen. Yuichiro Miura stand nicht zum ersten Mal auf dem Dach der Welt. Er hatte den mit 8850 Metern höchsten Berg der Welt bereits mit 70 und 75 Jahren bestiegen. Ob sein Rekord lange hält ist fraglich. Der ehemalige älteste Mann der Welt auf dem Mount Everest möchte in den nächsten Tagen mit 81 Jahren auf den höchsten Gipfel der Erde.

Der Rekord des jüngsten Menschen auf dem Everest dagegen könnte länger halten. Er ist gerade mal 13 Jahre alt gewesen. 2010 stand Jordan Romero auf dem 8.848 Meter hohen Gipfel. Zusammen mit seinem Vater und dessen Freundin. Sie ernteten dafür jede Menge Lob und Anerkennung, aber auch Kritik.

1975 stand mit der Japanerin Junko Tabei die erste Frau auf dem Gipfel. 1978 hatten Reinhold Messner und Peter Habeler als erste den Gipfel ohne Verwendung von künstlichem Sauerstoff erreicht. 1980 war es wieder Reinhold Messner, der für Schlagzeilen sorgte: Er hatte als erster den Berg im Alleingang und ohne künstlichen Sauerstoff bestiegen und dabei eine neue Route über die Nordwand eröffnet. 1986 gelingt Pierre Béghin, Jean Troillet und Erhard Loretan eine "Schnellbesteigung" mit Leichtgepäck in fast direkter Linie durch das Hornbein-Couloir in der Nordwand (bis 70 Grad steil).

Natürlich hat sich auch ein bekannter österreichischer Brausehersteller das 60-jährige Jubiläum der ersten Everestbesteigung zu Nütze gemacht. Vor wenigen Tagen flog Extremsport-Star Valery Rozov (48) mit seinem Wingsuit von der Nordflanke des Mount Everest und stellt damit einen nicht überbietbaren Rekord auf.

Ein trauriger Rekord ist das Müllproblem am höchsten Berg der Erde. Über 600 Tonnen Plastik, Konserven, alte Zelte und Sauerstoffflaschen liegen dort oben herum. Die nepalesische Regierung versucht dagegen vorzugehen.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte

Facebook Kommentar