Absa Cape Epic 2014: Stage 2

Kräftige Regenfälle in der Nacht machten die zweite Etappe des Absa Cape Epic zu einer 100 Kilometer langen Schlammschlacht. Millimeterdick klebte der braune Lehm auf Gesichtern, Kleidung und Beinen der 1200 Fahrer, die in der Weingegende Robertson nordöstlich von Kapstadt auf die Strecke gingen.

Den Etappensieg sicherten sich der Deutsche Robert Mennen mit seinem tschechischen Partner Kristian Hynek (Topeak-Ergon Racing). Die Favoriten Karl Platt und Urs Huber, Team Bulls, holten sich trotz eines harten Sturzes von Platt erstmals die Gesamtführung mit einem zweiten Etappenplatz. Das Deutsch/Schweizerische Duo liegt 10,53 Minuten vor den Mitfavoriten, Christoph Sauser (SUI) und Frantisek Rabon (CZE), Team Meerendal Songo Specialized. Den deutschen Triumph komplettierte das Team Bulls 2 mit Tim Boehme und Simon Stiebjahn auf dem dritten Etappenplatz.

Das Frauen-Team RECM 2 mit Ariane Kleinhans (SUI) und Marathon-Weltmeisterin Annika Langvad (DEN) konnten wieder etwas Zeit gut machen nach ihrem Pannen-Pechtag auf der ersten Etappe. Rund zehn Minuten kamen sie vor den Gesamtführenden, der Schweizerin Esther Süß und der Britin Sally Bigham, Team Meerendal, ins Ziel und verkürzten den Abstand in der Gesamtwertung auf rund 14 Minuten.

Mehr Infos zum Absa Cape Epic Race unterwww.cape-epic.com

Passende Produkte: 

Weiterführende Filme: