So lebten die Wikinger in Norwegen

David Spinx ist den nordnorwegischen Wikingern auf den Spuren – und wird gleich von ihnen in Borg gefangen genommen. Dabei erfährt er als hart arbeitender Sklave vieles über ihr Leben.

Man muss sich nicht unbedingt als Sklave verdingen, um Mehr über das Leben der Wikinger in Nordnorwegen zu erfahren, wie das David Spinx im Film tut. Von etwa 800 bis 1066, dem Jahr, in dem Harald Hardråde ohne Erfolg versuchte, England zu erobern, dauerte die Wikingerzeit. Im Wikingermuseum kann man das Leben und den Alltag nacherleben, zum Beispiel an einem typischen Wikingermahl teilnehmen und dabei Wikingerkleidung tragen. Das Wikingermuseum in Borg auf den Lofoten ist der originalgetreue Nachbau eines 83 Meter großen Langhauses, das dort vor mehr als 500 Jahren stand. Darüber hinaus können Besucher mit dem nachgebauten Wikingerschiff Gogstadskipet hinaus auf den Fjord fahren.

Erste Eindrücke zum Wikingermuseum gibt es unter www.lofotr.no

Mehr Informationen und tolle Reiseangebote für Nordnorwegen unter www.northernnorway.com beziehungsweise unter www.visitnorway.de.

Passende Produkte: 

Weiterführende Filme: