Stikine

Die Rapids sind unkalkulierbar, ruhige Stellen entpuppen sich als heimtückische Presswasser. Der Stikine ist einer der gefährlichsten Wildwasserflüsse der Welt.

Der Stikine gilt als einer der gefährlichsten Wildwasserflüsse der Welt. Vermeintlich harmlos erstreckt er sich 640 Kilometer lang in Britisch Kolumbien. In Fachkreisen genießt er den Ruf als „Mount Everest" der Flüsse: Unberechenbar, uneinsichtig und meist auch nur schwer umtragbar. Bis er in den Pazifik mündet, in der Mitte der berühmten Inside-Passage von Alaska, fließt er fast gänzlich fern von menschlicher Zivilisation. Lange haben sich nur 12 (nordamerikanische) Teams am Stikine versucht. Aber auch das erste europäische Team um Olaf Obsommer hat die Befahrung des berüchtigten Wildwassers gewagt.
www.big-o-productions.com

Passende Produkte: 

Weiterführende Filme: