Tour de France 2014 - Etappe 11

Tony Gallopin heißt der Sieger bei der 11. Etappe der Tour de France. Nach einem mutigen Ausreißversuch rettet der Franzose vom Team Lotto-Belisol seinen hauchdünnen Vorsprung vor einer 34-köpfige Gruppe ins Ziel und sichert sich damit seinen ersten Tagessieg bei der Frankreich-Rundfahrt. Der deutsche John Degenkolb (Giant Shimano) kommt vor Matteo Trentin (Omega Pharma-Quick-Step) als Zweiter ins Ziel.

Nach einem Ruhetag ging es mit frischen Beinen bei der 11. Etappe von Besançon nach Oyonnax. Bei der Bergetappe legte das Peleton anspruchsvolle 187,5 Kilometer zurück.

Das Rennen wurde von Ausreißergruppen bestimmt. Das beste Timing für seinen Ausreißversuch zeigte der Franzose Tony Gallopin (Lotto-Belisol). Auf dem letzten Kilometer betrug der Abstand acht Sekunden auf die restlichen Fahrer. Auf der Ziellinie waren es gerade einmal zehn Meter!

Gallopin war bereits die 10. Etappe in Gelb gefahren, musste das Trikot dann aber wieder an Vincenzo Nibali vom Astana-Team abgeben. Nibali ist auch weiterhin Führender im Gesamtclassement.

Kurz vor der Aufgabe stand der US-Fahrer Andrew Talansky (Garmin Sharp). Rückenschmerzen machten ihm das Leben schwer. Nach langen Diskussionen mit seinem Team setzt er sich 60 Kilometer vor dem Ziel wieder in den Sattel und beendete die Etappe.

Mehr Informationen zur Tour unter www.letour.fr

Traumbike konfigurieren und 10% Rabatt sichern!
Als besonderes Highlight bietet ROSE euch wir zum Start der Tour de France auf die ROSE XEON DX Modelle 10 % Rabatt! HIER geht es zu den Modellen. Nur solange der Vorrat reicht!

Alle unsere Videos zur Tour findet ihr HIER.

Passende Produkte: 

Weiterführende Filme: